"Rechtsratpedia"!
Die "Rechtsratpedia-Akte"
Vorteile für Anwälte
So geht`s: Rechtssuchende
So geht`s: Volljuristen
Fallforum
Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Vorab-Hinweise:
Wenn Sie über neu eingestellte "Akten" informiert werden möchten, schreiben Sie eine Mail mit dem Betreff "Neue Akten" an Dr.WelfHaeger@DerAnwalt.tv.

Bei Nichtanwälten ist eine Haftung wegen eines Beratungsfehlers ausgeschlossen. 

Schritt 1: Registrieren

Im Fallforum registrieren Sie sich. Außer dem Usernamen, der später als Autorenname für Ihre Beiträge erscheint, werden keine Registrierungsdaten veröffentlicht.

Schritt 2: Akten (Im Forum "Thema" genannt) finden, die aktiv sind
Aktiv sind Akten, in denen ein Beitrag des Falleinstellers (Im Forum "Autor" genannt) nicht länger als 3 Tage zurückliegt.

Sie schauen, bei welchen Akten die "Neueste Nachr." nicht länger als drei Tage zurückliegt.

Da es ein Beitrag des Falleinstellers sein muss, der nicht länger als drei Tage zurückliegt, öffnen Sie solche Akten und prüfen das nach.

Schritt 3:
In aktiven Akten Beratungsbeiträge schreiben
Beratungsbeiträge (Im Forum "Antwort" genannt) können Sie nur in aktiven Akten schreiben. In der Akte klicken Sie auf einen beliebigen „Antworten“ Button.

Es öffnet sich ein Fenster mit folgenden Feldern:

"Name"
Ist voreingestellt

"Beitrag"
Sie tragen Ihren Beratungsbeitrag ein. Zusätzlich können Sie Ihren Status (Volljurist, Anwalt, Richter......), Namen, Mailadresse, Kanzleiname usw. eintragen

"Signatur"
Ist voreingestellt

"Thema abonnieren"
Dies kreuzen Sie an.  Dann werden Sie per Mail benachrichtigt, wenn in der Akte ein neuer Beitrag erscheint. Außerdem finden Sie die Akte wieder, wenn Sie im Forum auf „Mein Forum“ klicken und in der linken Randleiste auf „Abonnements“ / „Themen“.

Schritt 4: 1:1 Beratungen anbieten
In jedem Beratungsbeitrag dürfen Sie sich bereiterklären, dem Falleinsteller eine nichtöffentliche - kostenlose* oder kostenpflichtige -  Beratung zu erteilen. Sie können z. B. anbieten, dass der Falleinsteller Sie zwecks mündlicher Besprechung anruft oder Ihnen per Post den streitigen Vertrag zwecks Detailüberprüfung zuschickt.



























* Umfasst nicht die Prüfung der Erfolgsaussicht eines Rechtsmittels (§ 34 I 1, letzter Halbsatz RVG)